Zur aktuellen Lage des Schüleraustauschs

Liebe Schülerinnen und Schüler,

monatelang hattet ihr euch auf eure Bildungsreise in die USA gefreut und auch unsere amerikanischen Partnerschulen, die Koordinatoren und vor allem die Gasteltern mit ihren Kindern waren voller Erwartung und Vorfreude auf euren Besuch. Die meisten hatten schon Pläne gemacht, um euch mit amerikanischen Jugendlichen, mit Freunden und Familie zusammenzubringen sowie die Kultur und das Land zu zeigen.

Aber dann setzte das Coronavirus der Vorfreude auf die Osterreisen nach Utah, Washington State und New York State abrupt ein Ende.

Nach und nach trafen die Absagen der ebenso enttäuschten amerikanischen Schüler ein, die uns in diesem Sommer besuchen wollten.

Unser bereits geplantes, breit angelegtes Herbstprogramm 2020 kam zu einem Stopp. Wann sich die amerikanischen Schulen wieder für unsere Bildungsreisen öffnen werden, erfahren wir von den Boards of Education in den USA und den Bezirksregierungen in Deutschland.

Das trifft ebenso für Schüler zu, die eine High School in Kanada besuchen möchten. Auch von Irland haben wir noch keine positiven Signale erhalten. Unsere Hoffnung auf eine Öffnung noch in diesem Jahr ist größer, da es sich hier um ein innereuropäisches Land handelt.

Habt Geduld. In diesem Jahr wünschen wir euch einen schönen Urlaub in Deutschland oder bei unseren Nachbarn in Europa, Euer EEI-Team