Schüleraustausch Irland: Leben & Lernen auf der grünen Insel

Bist du zwi­schen 14 und 18 Jah­ren alt, na­tur­be­geis­tert und aufgeschlossen? Dann ist Irland das richtige Land für deinen Auslandsaufenthalt. Du wirst in Cork platziert und nimmst am Alltag einer typischen irischen Secondary School teil, wo Bildung großgeschrieben wird.

Dauer des Auf­ent­hal­tes: Zwi­schen 11 bis 40 Wo­chen.

Cork & Umgebung

Cork, die zweit­größ­te Stadt Ir­lands, liegt im Süden und hat sich ihren ganz ei­ge­nen Charme er­hal­ten. Sie ist von Ka­nä­len durch­zo­gen, die ihr zu­sam­men mit den vie­len Brü­cken den Bei­na­men "Ve­ne­dig Ir­lands" ein­ge­bracht haben. Men­schen aus aller Welt ver­lei­hen der Stadt ein ju­gend­li­ches Flair. Die nähere Um­ge­bung, vor allem die schö­nen Strän­de und Häfen in der Nähe der Stadt, bie­ten jede Menge Er­ho­lung und Frei­zeit­mög­lich­ke­iten.

Un­se­re Part­ne­rin in Cork

Un­se­re lang­jäh­ri­ge Part­ne­rin und Ko­or­di­na­to­rin Enda Gor­don plat­ziert dich in Cork und in der Um­ge­bung die­ser Stadt an staat­li­chen Schu­len, die allesamt einen her­vor­ra­gen­den Ruf ge­nie­ßen und vom De­part­ment of Edu­ca­ti­on and Sci­ence an­er­kannt sind. Sie sucht die Gast­fa­mi­li­e für dich aus und be­treut dich wäh­rend des ge­sam­ten Auf­ent­hal­tes in Ir­land.

Das Schul­sys­tem in Irland

Die Se­kun­dar­stu­fe (Se­cond Level) ist in Un­ter­stu­fe (Ju­ni­or Cycle) und Ober­stu­fe (Se­ni­or Cycle) un­ter­teilt. Zwi­schen dem Ju­ni­or Cycle und dem Se­ni­or Cycle liegt das so­g. Tran­si­ti­on Year, das in der Regel von den Gast­schü­lern be­sucht wird. Neben den Kern­fä­chern wer­den Ak­ti­vi­tä­ten und Pro­jek­te aller Art an­ge­bo­ten, was das Ken­nen­ler­nen der Schü­ler un­ter­ein­an­der för­dert.

Gast­fa­mi­li­e

Die Gast­fa­mi­li­en wer­den von Enda Gor­don, die über eine lang­jäh­ri­ge Er­fah­rung ver­fügt, sorg­fäl­tig aus­ge­sucht. Sie ach­tet dar­auf, dass die Fa­mi­li­en den Um­gang mit jun­gen Men­schen an­de­rer Kul­tu­ren als Be­rei­che­rung emp­fin­den und ihnen das Land und sein Brauch­tum näher brin­gen möch­ten. Man­che Gast­fa­mi­li­en haben schon mehr­fach Schü­ler auf­ge­nom­men. Iri­sche Fa­mi­li­en haben häu­fig meh­re­re Kin­der, aber es gibt auch al­lein er­zie­hen­de Väter und Müt­ter. Sie leben in der Regel in ein­fa­che­ren Ver­hält­nis­sen und lie­ben Haus­tie­re. Die Iren sind aus­ge­spro­chen of­fe­ne, lie­bens­wer­te Men­schen, Ei­gen­schaf­ten, die zu den schöns­ten Er­fah­run­gen der deut­schen Ju­gend­li­chen zäh­len.

Copyright by EEI